Anleitung zur „Valentinskarte“ aus dem Beitrag vom 30.01.13

Valentinskartegeeignet für Besitzer einer BigShot. Wer keine BigShot hat, kann die Schmetterlinge vielleicht stempeln, stanzen oder sich welche am Computer ausdrucken und per Hand ausschneiden.

 

 

  • Stempelset: Auf die Liebe. Schmetterlinge: Embosslits Schmetterlingsgarten für die BigShot. Glanzfarbe in champagner, Prägepulver (Embossingpulver) in Klarlack/Farblos. Stempelfarbe in Glutrot.
  • Grundkarte: DIN-A4-Blatt,  in der Länge bei 10,5 cm halbiert und in der Mitte bei 14,8 cm gefalzt und zusammen geklappt. Kartonfarbe hier: Saharasand.
  • Hintergrund: Karton in Glutrot mit den Maßen 10,0 cm x 14,3 cm, darauf Karton in Flüsterweiß mit den Maßen 9,5 cm x 12,8 cm.
  • Nehmt ein Blatt Schmierpapier und zeichnet darauf ein Quadrat in etwa mit den Maßen 6,5 cm x 10,0 cm. Das Quadrat ausschneiden. Jetzt habt ihr eine Maske zum Auftragen für die Glanzfarbe. Die Maske auf den flüsterweißen Karton legen. Das Fläschchen mit der Glanzfarbe gut schütteln. Den Deckel abnehmen. Mit einem Schwämmchen die Glanzfarbe aus dem Deckel aufnehmen und in kreisenden Bewegungen auf den maskierten, weißen Karton auftragen. Trocknen lassen.
  • Den Stempel „Liebe Valentinsgrüße“ unten rechts aufstempeln, sofort mit dem klaren Embossingpulver bestäuben. Überflüssiges Pulver abklopfen und zum embossen erhitzen. Das geht am besten mit einem Embossingfön, aber es geht auch wenn man das Objekt über einen Toaster hält. Achtung: vor allem beim Toaster besteht eine große Verbrennungsgefahr für das Papier und die Hände – bitte gut aufpassen!!!
  • Etwas glutroten Karton in den Schmetterling-Embosslit legen und durch die Big Shot-Maschine kurbeln. Die Schmetterlinge herauslösen, ihre Flügel aufstellen und sie auf die Karte kleben. Hier habe ich mit Glue-Dots geklebt, es geht aber auch mit Flüssigkleber, 3-D-Tapes oder Doppelklebeband.
  • Montage: zuerst den glutroten Karton auf die Grundkarte kleben, darauf dann das flüsterweiße, bestempelte und beklebte Hauptmotiv – fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.