LED Karte Teil 1: Zubehör – LED card part 1 : accessories material

Als ich zum ersten Mal eine Karte  mit LED Licht sah, war ich sofort Feuer und Flamme. Das wollte ich auch ausprobieren, habe Onkel Googel befragt, mir das Zubehör gekauft und mich ans Werk begeben. Hier zeige ich euch, was ihr alles benötigt, um eine solche Karte herzustellen.

Das ist die Karte ohne Licht:

ledmondaus001q

Und so schaut die Karte aus, wenn man unten links auf die Bäume drückt. Der Mond beginnt zu leuchten und zaubert eine verwunschene Winterstimmung:

ledmondan01q ledmondan001q ledmondan01qdetail

Schick was? Der Hintergrund ist mit Distress Stempelkissen gewischt, die Bäume sind ein einziger Stempel von Impression Obsession aus dem Stempellädle.

Aber sicher interessiert euch die Technik dahinter. Es ist keine Zauberei, das könnt ihr auch. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Lichteffekte in Karten einzubauen. Dieses Mal habe ich mich für folgendes Zubehör entschieden, welches zusammen etwa 15€ gekostet hat und für ca. 30 Karten reicht:

ledzubehoerkomplett

Im Einzelnen ist das:

ledzubehoercollage2

Nochmal zusammengefasst braucht ihr:

  • SMD LED Leuchtdioden
  • Kupferband selbstklebend
  • 3 Volt Knopfbatterien CR2025
  • Doppelseitiges Abstandsklebeband
  • Normales Klebeband
  • eventuell Flüssigkleber, welcher sich ganz fein auftragen lässt

Nach den einzelnen Bestandteilen könnt ihr im örtlichen Elektronik-Fachhandel fragen, oder ihr sucht die Begriffe bei Onkel Google. Dort werdet ihr bei vielen Onlinehändlern fündig werden.

Sobald ihr die Zutaten beisammen habt, braucht ihr nur noch eine Gestaltungsidee und könnt loslegen. Wie das mit dem Aufbau und der Montage genau funktioniert, werde ich euch im nächsten Blogbeitrag Schritt für Schritt zeigen.

Bis dahin bleibt froh und munter! Wenn ihr keinen Beitrag verpassen möchtet oder manchmal zusätzliche Beiträge sehen mögt, dann schaut doch auch mal auf der Stempelkatzen-Facebook-Seite vorbei!

Liebe Grüße Heike

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Karte über die Wissenschaft des Glücks

Ihr Lieben, mir hat es die ganzen Kategorien in meinem Block weg gehauen. Das zu reparieren wird eine Heidenarbeit werden. Bloggen und die Pflege der Homepage ist nun einmal eine Wissenschaft für sich. Womit wir auch beim Thema der heutigen Karte sind:

„Lerne vom gestern, lebe heute, vertraue auf morgen“

einstein2_01qwz

Also wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt, stattdessen lasse ich Herrn Einstein dieser Panne die Zunge heraus strecken. Es geht nämlich erst einmal auch ohne Kategorien (nur nicht so gelungen, haha).

Zur Entstehung dieser Karte:

Zuerst wurde die Glassilhouette und dann der Albert hinein gestempelt. Dazu habe ich die Maskentechnik verwendet, eine Anleitung zu dieser Technik findet ihr in diesem Artikel.

Im zweiten Schritt deckt ihr die schon gestempelten Motive wieder ab und widmet euch dem Hintergrund. Dieser hier ist mit Distress Stempelkissen gewischt, mit Wasser besprüht (das gibt die lustigen Flecken) und bestempelt. Das Zitat wurde mit Pulver embosst, damit es klar hervorsticht.

Die Laborgläser sind abgestempelt, leicht coloriert, ausgeschnitten und mit Abstands-Doppelklebeband auf die Karte geklebt.

Folgende Stempelsets aus dem Stempellädle habe ich verwendet:

Liebe Grüße eure Heike

Veröffentlicht unter Karten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang einfach gestalten

Habt ihr auch immer so Phasen, in denen ihr bestimmte Techniken, Motive oder Themen besonders oft verwendet? Im Augenblick scheine ich eine Sonnenauf- und Untergangsphase zu haben 🙂

image

 

Im letzten Beitrag hatte ich euch das maskieren erklärt. Hier erfahrt ihr nun, wie einfach ihr solche Sonnenuntergänge gestalten könnt.

Ihr benötigt einige Farben, die selbe Anzahl an Schwämmchen und ein dünnes Blatt Papier oder selbstklebende Memoblätter (Post-It und Co.).

Bei den Farben habe ich mich für Distress Ink Stempelkissen entschieden. Sie eignen sich besonders gut für Wischtechniken.

Zunächst stanzt ihr euch einen Kreis aus dem Makierpapier aus. Diesen platziert ihr an der Stelle, wo die Sonne hin soll.

Nun beginnt ihr mit dem wischen der Farben. Dazu ein paar Tipps:

  • Beginnt immer mit der hellsten Farbe und arbeitet euch zu den dunklen Farben und Regionen vor.
  • Mit dem Schwämmchen nehmt ihr Farbe vom Stempelkissen auf. Setzt die Schwämmchen immer ausserhalb der Karte oder auf dem Maskierpapier auf, damit es keine Tupfenabdrücke gibt.
  • Keinen großen Druck ausüben, sondern nur leicht über das Papier fahren! Die Farbe wird mit intensiver, je öfters ihr über eine Stelle wischt. Auch die Farbübergänge werden ohne Druck weicher.
  • Ihr könnt hin und her oder kreisförmmig wischen, je nachdem welchen Stil ihr bevorzugt.

Zum Schluss nehmt ihr die Maske ab und färbt auch die Sonne mit der Wischtechnik ein. Wenn ihr es noch raffinierter wollt, benutzt ihr hier das Negativ der ersten Maske, welches ihr minimal versetzt über den noch ungefärbten Kreis legt.

Der Rest der Karte ist noch schneller gemacht, die Windmühle und der Spruch sind schnell gestempelt, das Motiv bekommt mit ein paar weiteren Farbtupfern noch mehr Leben eingehaucht.

Versucht es einfach, im Grunde könnt ihr bei Sonnenuntergängen wenig falsch machen.

Liebe Grüße Heike

Verwendetes Material, die Links führen zum Stempellädle:

Windmühle: VivaLasVega Stamps Stempelplatte 923

Spruch: VivaLasVega Stamps Stempelplatte 927

Stempelkissen: Distress Ink

Schwämmchen/Sponge Dauber

Veröffentlicht unter Karten, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Glückstag – Sonnenuntergang im Glas

Hallo ihr Lieben! Heute habe ich ein Glücks-Tag für euch, es bildet das Ende eines Glückstages ab. Ich liebe Wortspiele! Dieses „#Glückstag“ ist von Kulricke.

Im Augenblick sind Stempelmotive im Glas ganz groß im Trend. Auch ihr könnt das ganz einfach selber machen, und hier erfahrt ihr wie. Das Schraubglas ist von VivaLasVega Stamps.

Glueckstag001q

 

Zunächst einmal stempelt ihr das Einmachglas einmal auf den Untergrund und einmal auf dünnes Papier. Das Glasinnere schneidet ihr aus dem dünnen Papier aus, aber bewahrt den Ausschnitt auf. Den Rest legt ihr auf den guten Stempelabdruck auf der Karte oder dem Tag. Damit habt ihr eine Maske, damit bleibt alles im Glas, was ihr hinein stempeln wollt.

Glueckstag03qDetail

Jetzt könnt ihr den Inhalt des Glases gestalten. Ich habe einen Sonnenuntergang mit Sternenhimmel gewählt.

Glueckstag002qDetail

Wenn ihr damit fertig seit, könnt ihr die äußere Maske entfernen. Nun legt ihr den inneren Ausschnitt aus dem dünnen Papier auf das fertige Glasmotiv und könnt den Hintergrund und alles andere gestalten.

Glueckstag01q

Um es nicht noch komplizierter zu machen, gehe ich an dieser Stelle nicht noch mehr ins Detail. Wenn ihr mögt, erkläre ich euch auch noch wie man so einen Sonnenuntergang stempelt und wischt.

Liebe Grüße Heike

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Aquarium selber machen mit Stempeln

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: ein selbst gestaltetes und gestempeltes Aquarium. Gewusst wie ist es supereinfach nachzumachen. Ausserdem ist dieses eher eine Anregung, ihr könnt richtige Aquarienszenen machen, da fällt euch bestimmt noch mehr ein 🙂 Ich habe die Szenerie in drei verschiedenen Gefäßen gestaltet:

AquariumCollage

Was braucht ihr dazu?

Ganz einfach: ein Gefäß, Sand oder Kies, Wasser, Windradfolie oder durchsichtige und feste Verpackungsfolie (die habe ich verwendet, die sammel ich nämlich), StazOn Stempelkissen (weil das auf allen Untergründen hält) und maritime Stempel.

AquariumZylinderQ02 Aquariumdetail01 AquariumDeckelglas01

Wie gehts?

Stempelt die Motive mit StazOn auf die Folie. Schneidet das Motiv aus, aber nicht unten. Unten lasst ihr die Folie am Motiv stehen, am besten zu einem langen Keil geschnitten. Damit wird es dann in den Aquariumboden aus Sand oder Kies gesteckt. Lasst den Keil anfangs so lang wie möglich, kürzen könnt ihr den immer noch. So kann man die Motive in verscheidenen Höhen fixieren.

Ansicht von oben auf das Aquarium

Ansicht von oben auf das Aquarium

Aber vorher müssen sie noch coloriert werden. Dazu könnt ihr ebenfalls StazOn verwenden, oder was ihr sonst noch habt, was auf Folie hält. Vielleicht Acrylfarbe? Marker? Probiert es aus. Ich habe mit StazOn coloriert.

EDIT/UPDATE: Daniela Rogall hat unter dem Beitrag den tollen Hinweis hinterlassen, dass ihr die Motive auch mit Alkoholmarkern oder mit transparenter Acrylfarbe colorieren könnt. Danke Daniela.

Dann könnt ihr den Sand/Kies in das Gefäß füllen, das Wasser einfüllen und dann mit den Motiven betücken. Ein paar Muscheln runden das Bild ab.

AquariumTaillenglas02

Wenn ihr noch Fragen habt, immer her damit in den Kommentaren. Ich werde alles beantworten.

Dieses sind die Materialien, die ich benutzt habe, die meisten sind aus dem Stempellädle:

Liebe Grüße Heike

Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare